Layers

Vermessung von Schichtstrukturen

Das Beschichten von Oberflächen dient der Verbesserung und der langfristigen Erhaltung von Eigenschaften eines Bauteils. Mit dem Programm „Layers“ können diese Schichtstrukturen in einer Probe schnell und komfortabel vermessen werden. Die Proben können dabei aus einer Messreihe von mehreren Bildern angelegt werden.

Layers - Vermessung von Schichtstrukturen
Programmoberfläche von Layers

Eigenschaften

  • Extrem schnelle 2D-Vermessung
  • Vermessung von linearen und ringförmigen Strukturen
  • Erfassung der minimalen, maximalen und mittleren Schichtdicke
  • Automatische Kantenerkennung
  • Automatische Histogramm- und Tabellenerzeugung in MS Word™ bzw. MS Excel™

Weitere Details

Detektion


Detektion

Durch Klicken in die betreffende Schicht werden die Bereiche detektiert. Je nach Eindeutigkeit in der Darstellung müssen eventuell noch zusätzlich vorverarbeitende Schritte durchgeführt werden.

Manuelle Anpassung
So kann der Anwender z. B. diverse Filter oder morphologische Bildoperationen ausführen, um die Bildqualität zu verbessern. Bei schlecht sichtbaren oder unvollständig ausgebildeten Schichtkanten müssen diese interaktiv nachgezogen werden. Danach erfolgt die Schichtdetektion durch Mausklick.

Generierung
Aus dem Schichtverlauf wird mittels Euklidischer Distanztransformation (EDT) eine Mittellinie generiert, die entweder direkt zum Schichtdickenverlauf bzw. zu einer Generierung von diskreten Schnittlinien führt.

Ergebnisse


Kontinuierliche Erfassung und Vermessung des Schichtverlaufs sowie:

  • kleinster Messwert
  • größter Messwert
  • Mittelwert
  • Standardabweichung
Auswerteparameter
  • Anzahl der Messlinien in einem Bild
  • Abstände der Messlinien
  • vertikale Messungen oder im freien Winkel
  • Messreihen einer Probe

Alle Einstellungen und Optionen sind durch die Abspeicherungen in Profilen jederzeit reproduzierbar.