BasNet - Bauwerksanalyse mittels programmierbarem Shaker und kabellosem, elektromagnetisch verträglichem Sensornetzwerk

Zielstellung des Projektes

Dieses Projekt widmete sich der Strukturanalyse und Zustandsklassifikation von Bauwerken. Es sollte ein umfangreiches modulares IT-System entwickelt werden, mit dessen Hilfe derartige Untersuchungen aufwandsärmer als bisher bei gleichzeitig höherer Qualität bzw. Belastbarkeit der Ergebnisse auch in komplizierten Situationen (wie der Prüfung der Belastbarkeit von Bestandsbauten durch neue Maschinen und Anlagen) durchgeführt werden können.

Projektergebnisse

Die Optimierung und Entwicklung von Algorithmen zur experimentellen Modalanalyse war ein wesentlicher Bestandteil des Projektes, diente aber auch zur Erweiterung der Software WaveImage, die neben den derzeit bekanntesten Algorithmen zur operationalen Modalanalyse durch eine Komponente zur experimentellen Modalanalyse erweitert wird.

Projekt BasNet
Ermittlung der Eigenschwingungsform eines Gebäudes (Thyssen-Krupp-Hochhaus in Bochum)

Das entstandene Softwaresystem zur Strukturanalyse und Zustandsklassifikation von Bauwerken schließt daher Analysen sowohl auf Anregungen mittels eines programmierbaren Shakers (experimentelle Modalanalyse) als auch bei Nutzung ambienter Langzeit-Anregungen (operationale Modalanalyse) z. B. durch Wind und Verkehr ein.

Nach einer längeren Validierungsphase der Algorithmen des Softwaresystems WaveImage durch die Hochschule Magdeburg Stendal und durch die Baudynamik Heiland & Mistler GmbH, die eine jahrelange Erfahrung im Bereich der Baudynamik und der Schwingungsanalyse aufweisen, konnte eine verbesserte praktische Anwendbarkeit der eingesetzten Algorithmen gegenüber dem derzeitigen Stand der Technik festgestellt werden.

Projektpartner

  • Hochschule Magdeburg Stendal
  • ESYS GmbH
  • Baudynamik Heiland & Mistler GmbH