KALEIDOS - Werkzeug zur Navigation und Präsentation in komplex verknüpften Sachthemen

Zielstellung des Projektes

In die Planung und Bewirtschaftung großer Infrastruktursysteme in Industrie, Verkehrs-, Gesundheitswesen, Forschung, Kultur usw. ist eine Vielzahl verschiedener Akteure wie Planer, Techniker, Betriebswirtschaftler, Sicherheitsbeauftragte, Juristen involviert. Alle Aktivitäten werden permanent von einer großen Menge unterschiedlicher Daten und Fakten begleitet. Sie werden in Form von Datensätzen, Textdokumenten, Zeichnungen, Fotografien usw. in Spezialsystemen für Inventar-, Gebäude-, Dokumenten-, Vertrags- oder Auftragsmanagement verwaltet. Die einzelnen Managementsysteme dehnen sich immer weiter aus und wachsen in die jeweils anderen Themengebiete hinein, was zu redundanten Datenpools führt. Ziel von KALEIDOS war die Entwicklung eines Verfahrens, das eine übersichtliche Datenbereitstellung in facettenreichen, stark vermaschten Big-Data-Sammlungen unterstützt.

Projektergebnisse

Im Forschungsprojekt KALEIDOS wurden neue Basisverfahren für die Navigation durch komplexe Datenstrukturen, zu deren übersichtlichen Aufbereitung für verschiedene Fachgebiete sowie zum geschützten Zugriff auf Teilbereiche der Datenmenge geschaffen.

Die komplexen, miteinander verwobenen Daten werden durch ein Kategorisierungsverfahren nach Schwerpunktthemen geordnet und unter Beibehaltung der vielen Querbezüge in einem sogenannten Themenbaum dargestellt. Dies erfolgt unter Beachtung abgestufter Zugriffsrechte auf Basis einer neuen, allgemeingültigen Datenzwischenebene (KALEIDOS Repository). Für den Themenbaum wurde ein Navigationskonzept entwickelt, das schnelle Recherchedurchläufe durch verkoppelte Sachverhalte unterstützt.

Projekt KALEIDOS
Ansicht Einzelthemen und Themenbaum