ProDemo II - Modellbasierte Programmierung "by Demonstration" – Direkte Interaktion mit Robotersystemen

Zielstellung des Projektes

  • Verringerung des Zeitaufwandes der Roboterprogrammierung
  • Verringerung der Qualifikationsanforderungen an Roboterprogrammierer
  • Erhöhung der Intuitivität und Sicherheit der Roboterprogrammierung
  • Roboter- und Aufgabenunabhängigkeit des zu entwickelnden Programmiersystems

Projektergebnisse

In verschiedenen Versuchsanordnungen wurde die Eignung des entwickelten Verfahrens für die Programmierung industrieller Roboteranwendungen in technischer und wirtschaftlicher Hinsicht untersucht. Die Erreichung der angestrebten Ziele konnte dabei erfolgreich nachgewiesen werden. Die wesentlichen Vorteile des Verfahrens bestehen in einer durchgängigen Erfüllung der Anforderungen, die bei der Fertigung kleiner Seriengrößen, insbesondere in KMU gestellt werden. Durch eine hochintuitive Bedienung und die Kapselung von herstellerspezifischem Wissen werden die Qualifikationsanforderungen an den Bediener gegenüber konventionellen Verfahren wesentlich verringert und der Aufwand für die Programmierung von Industrierobotern reduziert.

Projektpartner

RWT Aachen