Startseite >> Produkte >> Computer Aided Facility Management (Produkte)

InfoKALEIDOS

InfoKALEIDOS ist eine Software-Lösung für den Entwurf und die Dokumentation von Sicherheitssystemen in komplexen Gebäuden im öffentlichen oder gewerblichen Raum. Ebenso unterstützt es den Aufbau von Sicherheitsbereichen in sensiblen Umgebungen.

 

Das Produkt richtet sich in erster Linie an Planer sowie die Nutzer oder Betreiber der Gebäude, also diejenigen, die die Anforderungen an Sicherheitssysteme vorgeben und in diesem Sinne für deren Neuplanung, Betrieb, Erweiterung und Modernisierung zuständig sind. Im Fokus stehen dabei die zu erfüllenden Sicherungsaufgaben - die zu schützenden Objekte und Flächen unter Berücksichtigung von Ort, Typ und Nutzungsart.

 

InfoKALEIDOS basiert auf einer gewerkeübergreifenden Infrastrukturdatenbank und stellt damit eine gemeinsame Wissensbasis für Sicherheits- und Gebäudetechniker, IT-Spezialisten, Elektriker, Arbeits- und Datenschutzbevollmächtigte, Raumplaner und Ausstatter dar.

 

InfoKALEIDOS bietet Simulationsverfahren zur Einsatzprüfung für sicherheitstechnische Systeme wie Kameras, Bewegungsmelder und Lautsprecher. Die Wirkbereiche dieser Anlagen werden auf Basis ihrer technischen Parameter berechnet und visualisiert. Überlappungen der Beobachtungsfelder und vorhandene Lücken können sehr schnell identifiziert werden. Die Fahrweise der Sicherheitssysteme kann in Abhängigkeit von Nutzungsszenarien und Tageszeiten frei definiert werden. Durch die Playerfunktion wird das zeitlich-funktionelle Zusammenspiel der Einzelsysteme sehr gut nachvollziehbar.

 

InfoKALEIDOS enthält einen Baustein für die Zutrittskontrolle, so dass die Informationen zu Zugangsberechtigungen bei der Planung von Überwachungsbereichen zur Verfügung stehen und umgekehrt.

 

Ein weiteres Highlight ist das Modul zur automatischen Ableitung von Verkehrswegerouten aus der Gebäudestruktur. Mit InfoKALEIDOS können neben Navigationsaufgaben auch dynamische Fluchtrouten unter Berücksichtigung aktueller Sperrungen und Gefahrenherde berechnet werden. Darüber hinaus lassen sich automatisch normgerechte Flucht- und Rettungspläne generieren. Die Inhouse-Routen an sich gehen wiederum in die Ortsplanung für Sicherheitssysteme ein.

 

Die Lösung basiert auf maßstabsgerechten, einfach zu erstellenden Gebäudemodellen, die die Sicherheitstechnik, die schützenswerte Objekte, die aktuellen Gefahrenpotentiale enthalten und in der zentralen Infrastrukturdatenbank verwaltet werden.

 

 

Kontakt

Silvia Schwochow
Tel.: +49 30 814563-610
eMail: schwochow@gfai.de

 

Weitere Unterlagen, Downloads und Links: