Startseite >> Produkte >> Bildverarbeitung / Industrielle Anwendungen (Produkte)

CeramDetect

System zur Typ und Lageerkennung von Werkstücken beim Glasieren von Sanitärkeramik

 

Das Glasieren ungebrannter Sanitärkeramik erfolgt heute automatisiert in Roboterlinien, in denen beispielsweise ein Transportsystem die Werkstücke zur Roboterzelle transportiert. Dort wird das Werkstück auf einem Drehtisch abgesetzt. Die Werkstücke werden in der Regel manuell auf das Transportsystem gesetzt. Dabei ist eine hohe Positioniergenauigkeit erforderlich, da alle Abweichungen bis zum Drehtisch weitergereicht werden. Um das richtige Glasierprogramm für den Roboter auszuwählen, muss beim Aufsetzen eines Stückes die Modellnummer eingegeben werden.


CeramDetect automatisiert diesen Vorgang in der Weise, dass es die Werkstücke mit einem 3D-Erfassungssystem (Laserlichtschnittsystem) scannt und sowohl Typ als auch Positions- und Orientierungsabweichung des Werkstücks ermittelt.

Vorteile:

  • Arbeitskräfte werden entlastet
  • Anlage wird gegen Ausfälle durch Fehlbedienungen geschützt
  • sehr schnelles Einlernen neuer Werkstücke
  • sehr hohe Erkennungsrate, größer 99 %

Kombiniert mit dem Offline-System 3D-ProSim zur Roboterprogrammierung und Prozesssimulation steht ein System für eine robuste und kontinuierliche Fertigung zur Verfügung.

 

 

Kontakt

Frank Püschel
Tel.: +49 30 814563-400
eMail: pueschel@gfai.de

 

 

Weitere Unterlagen, Downloads und Links: